Open Everything

Wer in Berlin ist und Nikolaus fernab christlicher Besinnlichkeit verbringen möchte, sollte bei der Veranstaltung Open Everything vorbeischauen. Dort geht es um folgendes:

„openeverything Berlin ist ein Tag im Rahmen eines Diskurses zu offenen Ansätzen in verschiedenen Städten der Welt. Akteure, die in ganz verschiedenen Bereichen mit offenen Ansätzen experimentieren, produzieren und kooperieren tauschen Erfahrungen aus, berichten von ihren Initiativen und diskutieren was das eigentlich bedeutet – Openness – und wie wir damit Wirtschaft und Gesellschaft verändern wollen und können.
Es geht um openeverything in Software, Education, Design, Hardware, Fashion, Geschäftsmodellen, Kampagnen, Film, Musik, Kunst, Politik, Gesellschaft … Der erste Teil des Tages wird Showcases sowohl etablierter + erfolgreicher als auch neuer + experimenteller offen gestalteten Initiativen gewidmet sein. Im zweiten Teil finden Diskussionen und Workshops statt – Erfahrungsaustausch, umsetzungspraktische Überlegungen, oder auch die Erörterung gesellschaftlicher und politischer Fragen. Im Open Space Format bestimmen die Teilnehmer die Themengestaltung mit.“

Interessant ist, dass es zwar um Offenheit geht, für die Teilnahme aber folgendes gilt:
„HINWEIS: Die Veranstaltung ist so gut wie ausgebucht. Wer einen guten Grund hat, noch teilnehmen zu wollen, dies bitte im Profil angeben. Die Registrierung ist auf „moderiert“ geschaltet.“